Suche:   
 
Newsletter:   
 
Schrift:   normal   groß   größer
Information
 
Kontakt und Infos
Rathaus Gem. Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 
 
Mehr Infos [hier]
 
Fotoalben
Link verschicken   Drucken
 

Hinweise zum Winterdienst der Anlieger

Eckersdorf, den 22.12.2017

WAS? Nur auf Gehwegen: Schnee räumen und bei Schnee-, Reif– oder Eisglätte mit geeigneten abstumpfenden Stoffen (z. B. Sand oder Splitt) streuen oder das Eis beseitigen. Mindestens einen Meter breit! Das Räumgut muss so gelagert werden, dass der Verkehr nicht behindert wird (also ggf. auch auf dem Privatgrundstück). Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege müssen Sie dabei jedoch freilassen.

 

WO? Das gilt für alle Gehwege im gesamten Gemeindegebiet.

 

WANN? An Werktagen zwischen 07.00 Uhr und 20.00 Uhr, an Sonn– und Feiertagen zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr regelmäßig, sofern einmal nicht genügt. Können Sie beruflich, alters– oder krankheitsbedingt diese Arbeiten nicht regelmäßig über den Tag verteilt durchführen, müssen Sie jemanden damit beauftragen. Ansonsten laufen Sie Gefahr, sich evtl. Haftungsansprüchen auszusetzen.

 

WER? Die Sicherungspflichten gelten für die jeweiligen Anlieger der Straßen. Dabei können auch mehrere Anlieger für einen Teil zuständig sein (z. B. bei Mietshäusern, hinteren Anliegern). Haben Sie ein Eckgrundstück an zwei (evtl. auch) verschiedenen Straßen, gilt das für beide Straßen.

 

HINWEISE

Wo kein Gehweg (oder gemeinsamer Geh– und Radweg) vorhanden ist, braucht nicht geräumt und gestreut zu werden (früher gab es diese Regelung).

Fußwege (gekennzeichnet mit den bekannten blauen Schildern) werden nur teilweise geräumt und gestreut. Diese Arbeiten übernimmt - unabhängig davon, wie viele Anlieger es gibt - die Gemeinde Eckersdorf. Welche Fußwege davon ausgenommen sind, sehen Sie an der jeweiligen Beschilderung oder in der Straßenreinigungsverordnung.

Wenn Sie krankheits– oder zeitbedingt nicht selbst die notwendigen Arbeiten ausführen können, müssen Sie Jemanden dafür beauftragen.

 

Sie können mit Bußgeld belegt werden, wenn Sie die Sicherungsarbeiten nicht erledigen. Bei möglichen Schadensfällen (Personen– oder Sachschaden) können die Versicherungen Zahlungen verweigern mit der Begründung, dass Anliegern diese Pflichten bekannt sind und bei Missachtung vorsätzliches Handeln vorliegt!