BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die neuen Maschen der Corona-Betrüger

Eckersdorf, den 25. 01. 2021

Die neuen Maschen der Corona-Betrüger

 

Betrüger kennen keine Skrupel. Vor allem ältere Menschen werden übers Ohr gehauen. Insbesondere derzeit hat Trickbetrug Hochkonjunktur. Die Polizei klärt über die aktuell gängigsten Methoden auf.

Die Polizei warnt wiederholt vor Trickbetrügern, die die Ängste und Sorgen der Menschen besonders in der Corona-Pandemie ausnutzen wollen. Die Täter bedienen sich neben dem altbekannten Enkeltrick oder den falschen Polizeibeamten am Telefon, auch Tricks, die der Pandemie-Lage angepasst sind. So treten die Kriminellen beispielsweise als angebliche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, von Pharmakonzernen oder als Ärzte aus und gegeben folgende Begründungen oder Notlagen an:

Der Wohnort des Betrugsopfers stehe unter Quarantäne und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes würden die Wohnung in Augenschein nehmen.

Man müsse die Desinfektionsmittel überprüfen und nachschauen, ob die Hygienevorschriften eingehalten werden.

Ein mobiles Impfteam würde vorbeikommen und eine kostenpflichtige Corona-Impfung durchführen.

Verwandte des Betrugsopfers haben sich mit dem Virus infiziert, liegen im Krankenhaus und benötigen dringend Geld für die Behandlung.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis und wenden sie sich an die Polizei, wenn Ihnen die Situation verdächtig erscheint.

 

 

Kontakt und Infos

Rathaus Gemeinde Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 

 

Mehr Infos

Fotoalben

Bürgerstiftung

BayGibi

 

Mitteilungsblatt online

 

Gemeindebücherei

 

Ferienwohnungen

 

Ortsplan  

Bürgerserviceportal

Neubürg

 

Region Bayreuth

 

Unser soziales Bayern

 
 
 
 
 
Eckersdorf vernetzt