BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Berichte aus dem Gemeinderat

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

 

Zunächst möchte ich allen danken, die sich solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung zeigen und fast vierzig Menschen in unserem Gemeindegebiet vorübergehend aufgenommen haben. Jeder Krieg ist unnütze, fordert meist unzählige Menschenleben und hat Auswirkungen auf unsere globalisierte Welt. Wir können nur hoffen, dass dies in der Ukraine und anderswo auf der Welt bald ein Ende nimmt! Mein Dank gilt insbesondere auch der VHS Eckersdorf für das Angebot von Deutschkursen sowie der Unternehmerfamilie Schwarz für die erste und nun geplante zweite Eckersdorfer Hilfsaktion (hierzu finden Sie in diesem Amts- und Mitteilungsblatt weitere Informationen). Aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern, die durch Sach- und Geldspenden zur Hilfe beigetragen haben.

 

Die über viele Jahre geforderte und angekündigte Reform der Grundsteuer ist eine Herausforderung, der wir uns als Gemeinde ebenso wie alle Grundstückseigentümer in den kommenden Monaten stellen müssen. Ich bitte Sie, die entsprechenden Hinweise in diesem Blatt aufmerksam zu lesen und Ihren Beitrag zu leisten, diesen hohen Verwaltungsaufwand zu bewältigen. Der Gemeinderat Eckersdorf hat bereits signalisiert, seine Entscheidungen derart auszugestalten (insbesondere mittels der Hebesätze), dass insgesamt keine höhere Belastung als vorher auf unsere Bürgerinnen und Bürger zukommt. Aufgrund der neuen Berechnungsweise, die der Freistaat vorgegeben hat, können wir allerdings eine Mehrbelastung für Einzelne nicht gänzlich ausschließen.

 

Eine weitere Neuerung hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen. Im Bereich unserer Wasser- und Abwassersatzungen wird die sog. Meterregelung derart verändert, dass die Gemeinde künftig hinsichtlich der Leitungen nur noch bis zur Grundstücksgrenze zuständig ist. Hier geht es um eine vom Bayerischen Gemeindetag empfohlene rechtssichere Regelung. Wir haben unser Ortsrecht damit den mit dem zuständigen Staatsministerium abgesprochenen Mustersatzungen angepasst. Auf die Verlegung einzelner Leitungen hat dies zunächst keinen Einfluss; die Grundstücksanschlüsse erfolgen wie bisher.

 

Im Mai wird der Gemeinderat den Auftrag für die Erstellung des ISEK (integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept) erteilen und somit können die Vorbereitungen beginnen. Wie bereits berichtet, wird sich dieses auf die beiden Orte Donndorf und Eckersdorf konzentrieren und verschiedene Bürgerbeteiligungen vorsehen. Sie können Ihre Ideen mit einbringen, wozu ich hiermit nochmals aufrufe. Die nötigen Informationen (Aufrufe, Termine usw.) werden Sie stets aktuell über das Amts- und Mitteilungsblatt, unseren Email-Newsletter (zu bestellen auf www.eckersdorf.de – ganz oben), die Internetseite sowie soziale Medien und NBK erhalten.

 

 

Freundliche Grüße

 

gez. Sybille Pichl

Erste Bürgermeisterin

 

 

 

Archiv Berichte aus dem Gemeinderat

 

 

Kontakt und Infos

Rathaus Gemeinde Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
E-Mail:
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 

 

Mehr Infos

Fotoalben

 

 

Bürgerstiftung

 

Artenschutz

 

BayGibi

 

Mitteilungsblatt online

 

Kinder- u. Jugendseite

 

Gemeindebücherei

 

Ferienwohnungen

 

Ortsplan  

Bürgerserviceportal

 

Neubürg

 

Region Bayreuth

 

Unser soziales Bayern

 
 
 
 
 
Eckersdorf vernetzt