Suche:   
 
Newsletter:   
 
Schrift:   normal   groß   größer
Information
 
Kontakt und Infos
Rathaus Gem. Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 
 
Mehr Infos [hier]
 
Fotoalben
Link verschicken   Drucken
 

Berichte aus dem Gemeinderat

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

unser Bauausschuss hat in seiner letzten Sitzung das Dach der Mittelschule besichtigt. Leider dringt hier immer wieder Wasser in die Verwaltungsräume der Schule ein. Die Reparatur lässt sich somit nicht vermeiden und wird Kosten von rd. 19.000 € verursachen. Außerdem wurden zehn Bauanträge und Bauvoranfragen behandelt. Weiterhin wurde beschlossen, dass sich die Gemeinde zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie an der Erstellung eines Umsetzungskonzepts zur Verbesserung der Wasserqualität für die Wiesent und ihrer Nebengewässer mit einem Anteil von 500 Euro beteiligt. Dies ist die günstigste Möglichkeit, diese Verpflichtung für unseren Bereich zu erfüllen (dieser beträgt 1,8 km von insgesamt 51 km). Die Gemeinden sind für den Unterhalt der Gewässer 3. Ordnung zuständig.

 

    Beschreibung: Bildergebnis für bundestagswahl 2017

Am Sonntag, 24. September 2017 ist Bundestagswahl!

Hierfür suchen wir noch ehrenamtliche Wahlhelferinnen und -helfer.

Demokratie lebt davon, dass Bürgerinnen und Bürger aktiv am politischen Geschehen teilnehmen – beispielsweise auch als Wahlhelfer vor Ort im Wahllokal oder bei der Ermittlung des Briefwahlergebnisses. Rund 60 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden für die Wahl benötigt.

 

Neben Bediensteten der Gemeinde und Gemeinderatsmitgliedern benötigt das Wahlamt auch die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. Bitte wenden Sie sich an unser Einwohnermelde-/Wahlamt unter der Tel. 0921 73530 oder senden Sie uns eine E-Mail ( ), wenn Sie Interesse an der Ausübung dieses Ehrenamtes haben.

 

Alle Helfer an der Bundestagwahl erhalten ein finanzielles „Dankeschön“, das sogenannte Erfrischungsgeld in Höhe von 25 €. Eine kleine Brotzeit und Getränke stehen im Wahllokal zur Verfügung. Viele Arbeitgeber gewähren zudem einen entsprechenden Freizeitausgleich für Ihren ehrenamtlichen Einsatz an diesem Sonntag. Sie bekommen selbstverständlich eine entsprechende Einweisung in die Aufgaben!

 

Zu Beginn des bundesweiten Wahlkampfs der Parteien werbe ich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, sich ausreichend zu informieren und von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Es gibt viele Länder, in denen ein solches Recht durch Krieg/Bürgerkrieg erstritten werden muss. Wir haben eine lebendige Demokratie. Diese lebt auch vom aktiven Wahlrecht!

 

Freundliche Grüße

 

gez. Sybille Pichl
Erste Bürgermeisterin

 

Archiv Berichte aus dem Gemeinderat