BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Berichte aus dem Gemeinderat

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

die Arbeiten für den Neubau unserer Kindertagesstätte haben begonnen. Die energetische Sanierung des Rathauses schreitet voran und viele andere größere und kleinere Projekte sind in Vorbereitung oder Bearbeitung. Wir unterstützen die ILS Bayreuth-Kulmbach zur Einführung der digitalen Alarmierung, werden noch in diesem Jahr mehrere Satzungen an aktuelle Rechtsprechung und neue Vorschriften anpassen und bearbeiten darüber hinaus täglich hunderte Anfragen und Vorgänge in den Bereichen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Bauhof, Steueramt, Einwohner- und Passwesen, Standesamt, Bauverwaltung. Unser Personal ist hervorragend ausgebildet und alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind stets bemüht, rasch und unkompliziert zu helfen. Dennoch bedürfen manche Anliegen Zeit in der Bearbeitung und oftmals können Emails und andere Anfragen nicht „von heute auf morgen“ beantwortet werden.

 

Sie als Bürger erwarten zurecht, dass unsere Verwaltung für Sie da ist! Ich meinerseits erwarte allerdings, dass unserem Personal – egal in welchem Bereich – eine gewisse Wertschätzung entgegengebracht und mit Anstand und Respekt begegnet wird! Ohne eine gut funktionierende Verwaltung würde in unserer Demokratie nichts laufen. Auch wenn man sich das ein oder andere Mal „aufregt“ und mit Entscheidungen nicht einverstanden ist: Regelungen sind wichtig und müssen von der Verwaltung beachtet werden. Letztendlich sind unsere Beschäftigten Arbeitnehmer wie viele tausende andere in der Gemeinde und jede/r von ihnen erwartet einen guten Umgang mit Chef, Kunden usw.

 

Auch im Bereich „Bauhof“ werden die notwendigen Arbeiten nicht weniger. Die Gemeinde benötigt neben gut ausgebildetem Personal zusätzlich die entsprechende Ausrüstung. Der Ausschuss für Bau, Umwelt und Verkehr hat daher in seiner letzten Sitzung der Beschaffung verschiedener notwendiger Geräte zugestimmt: Fahrzeug für Kontrollen und Grünpflege (ca. 42 T. Euro), Kehrbesen inkl. Kehrgerät für Straßenrinnensäuberung (ca. 16 T. Euro), Mulchmäher, Erdbohrer, Rüttelplatte und verschiedene Kleingeräte. Das Gremium hat außerdem den Auftrag für eine Horstunterlage (für ein Storchennest) auf dem Gelände der Tierklinik zugestimmt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Initiatoren und Herrn Dr. Schill! Weiterhin wurden verschiedene Straßensanierungsarbeiten in Auftrag gegeben (Kosten liegen bei ca. 56 T. Euro) sowie über die Küchenplanung im Dorfgemeinschaftshaus mit Feuerwehrstellplätzen in Busbach entschieden.

 

Lassen Sie mich abschließend mein großes Bedauern über den Ausfall unseres Dorffests ausdrücken. Das ist sehr schade, denn nicht zuletzt bietet diese außergewöhnliche Festlichkeit stets eine gute Plattform, sich zu treffen, Vereine kennen zu lernen, miteinander zu feiern und ins Gespräch zu kommen. Wir alle können nur hoffen, dass irgendwann „wieder Land in Sicht“ ist und man zumindest einigermaßen wieder zur Normalität zurückkehren kann. Ob unser Adventsmarkt stattfinden kann, ist noch nicht bekannt. Nach heutigem Stand ist es nicht möglich, geforderte Schutz- und Hygienemaßnahmen für diese Veranstaltung sinnvoll umzusetzen.

  

Freundliche Grüße

 

gez. Sybille Pichl

Erste Bürgermeisterin

 

 

 

Archiv Berichte aus dem Gemeinderat

 

 

Kontakt und Infos

Rathaus Gemeinde Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 

 

Mehr Infos

Fotoalben

Aktuelle Nachrichten

Mitteilungsblatt online

 

Ortsplan

 

Gemeindebücherei

 

Ferienwohnungen

  

Bürgerserviceportal

 

Neubürg

 

Region Bayreuth

 

Unser soziales Bayern

 
 
 
 
 
Eckersdorf vernetzt