Suche:   
 
Newsletter:   
 
Schrift:   normal   groß   größer
Information
 
Kontakt und Infos
Rathaus Gem. Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 
 
Mehr Infos [hier]
 
Fotoalben
Link verschicken   Drucken
 

Wappen

Hinweis:

 

Die Verwendung des Wappens ist ohne Genehmigung nicht gestattet und kann auch nur unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt werden.

 

Hierzu verweisen wir auf unser Ortsrecht:

 

Verwendung des Wappens

 
Wappenbeschreibung

 

Unter blauem Schildhaupt, darin ein schreitender Löwe, geviert; 1 und 4: rot, 2 und 3: in Silber ein blauer Pfahl.

 

 

Wappen

 

Wappengeschichte

 

Im Gemeindewappen sind Elemente aus Wappen adliger Familien vereint, die für die Entwicklung der Gemeinde von Bedeutung waren. Der herschauende Löwe stammt aus dem Wappen der Andechs-Meranier, die bis zu ihrem Aussterben 1248 im Besitz des heutigen Gemeindegebiets waren. Die Herren von Plassenberg, Ministerialen der Andechs-Meranier, erwarben 1420 erste Güter in Eckersdorf. Hundert Jahre später war der ganze Ort Eckersdorf in ihrem Besitz. Als die Familie 1552 ausstarb, kam Eckersdorf an die Herren von Lüchau und blieb in ihren Händen, bis es 1757 an die Markgrafschaft Bayreuth fiel. Die Vierung des Schildes weist auf die Markgrafschaft Bayreuth hin, wobei die Farbe Schwarz mit der Farbe Rot aus dem Wappen der Herren von Plassenberg ausgetauscht wurde. Der blaue Pfahl in silbernem Feld ist aus dem Wappen der Herren von Lüchau entnommen.

 

Wappendaten

 

Wappenführung seit 1979 auf Beschluss des Gemeinderats und mit Zustimmung der Regierung von Oberfranken (Schreiben vom 10.04.1979)

 

Elemente

 

aus Familienwappen von Andechs-Meranien, von Plassenberg, von Lüchau, von Brandenburg-Bayreuth