Suche:   
 
Newsletter:   
 
Schrift:   normal   groß   größer
Information
 
Kontakt und Infos
Rathaus Gem. Eckersdorf
 
Bamberger Str. 30
95488 Eckersdorf
 
Tel: 0921 7353-0
Fax: 0921 7353-33
 
Montag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Dienstag
8.00 - 12.00 Uhr
 
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
 
Donnerstag
8.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
 
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
 
 
Mehr Infos [hier]
 
Fotoalben
Link verschicken   Drucken
 

Kuckucks-Wanderwege

Vorschaubild

Wir laden Sie herzlich ein!

 

Wandern Sie in der Gemeinde Eckersdorf auf den Kuckuckswegen rund um Busbach!

Erkunden Sie dabei unsere wunderschöne Landschaft und genießen Sie die herrliche Natur, die Ruhe und Abgeschiedenheit weit ab von Hektik und Lärm.

Entdecken Sie auf Schritt und Tritt immer wieder Neues und Faszinierendes in einer kleingliedrigen und natürlichen Kulturlandschaft der nördlichen Fränkischen Schweiz.

 

Hinweis:

 

Der Flyer dazu wurde neu aufgelegt! In Kürze können Sie sie in der Gemeindeverwaltung bekommen! Und wir hoffen, sie Ihnen auch online zur Verfügung stellen zu können.

 

Rote Markierung 'Über die "Hohe Buche" ' (ca. 8 km; Dauer: ca. 2 Stunden)

 

Wandern Sie vom Ausgangspunkt in Busbach über den Steinberg bis nach Melkendorf, einem kleinen Örtchen in purer Natur. Nach dem Überqueren der B22 führt Sie der Weg über das ausgedehnte Waldstück "Die Hohe Buche" am Bergrücken entlang. Wieder im Tal angekommen überqueren Sie den Eschenbach in Richtung Lochau, dort am Ferienhaus und Kräutergarten vorbei kehren Sie schließlich wieder nach Busbach zurück.

 

Blaue Markierung "Durch das schöne Busbachtal zum Braunstein" (ca. 6,5 km; Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten)

 

Der Kuckucksweg 2 führt Sie durchs schöne Busbachtal, wo Sie im Frühjahr den Kuckucksruf besonders oft hören werden. Der weitere Weg führt Sie über den Pfarrhügel (sehr schöner Aussichtspunkt) zum idyllisch gelegenen Braunsteindenkmal. Nun geht es zurück über den Steinberg mit Weitblick über Busbach zum Ausgangspunkt nach Busbach.

 

Grüne Markierung "Rund um den Burgstall" (ca. 8,1 km; Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten)

 

Dieser Weg führt Sie von Busbach über die Steingrube zum Burgstall hinauf, dort genießen Sie den schönen Panoramablick über Busbach, ins Truppachtal, zur Neubürg und ins Fichtelgebirge. Der weitere Verlauf führt bergab durch eine romantische Sandsteinschlucht, vor dem "Reiterhof Burgstall" biegen Sie rechts ab und dann geht's bergan über die Ebene in Richtung Eschenmühle. Nach einem kurzen Waldstück biegen Sie links ab und folgen der Markierung am Sonnlandgelände vorbei nach Lochau, dort am Ferienhaus und Kräutergarten weiter zur Vorlahmer Straße bis zur B22. Nun können Sie entscheiden, ob Sie auf dem Kuckucksweg 1 oder der Markierung 3 folgend ein kurzes Stück entlang der B22 über den Steinberg wieder nach Busbach zurück wandern.

 

Gelbe Markierung "Zur Knockhütte" (ca. 9 km; Dauer: ca. 2 Stunden 15 Minuten)

 

Vom Ausgangspunkt laufen Sie entlang der B22 Richtung Hollfeld bis zum Ortsende von Busbach, dann biegen Sie nach rechts in einen Feldweg, der zum Lindig führt. Oben angekommen, genießen Sie einen Blick zum Burgstall, dann weiter durch den Wald. Nach der Überquerung der B22, vorbei am Weiler Gries, laufen Sie immer auf der Höhe bis zur Knockhütte, dort ist am Wochenende eine Einkehr möglich. Danach geht es steil bergab nach Braunersberg, dort überqueren Sie die Kreisstraße, dann den Ehrlichbach und gehen weiter über die Burgleite und an der Unteren Mühle vorbei zurück nach Busbach. Mögliche Abkürzung über den Fußweg Obernsees-Busbach: nach dem Überqueren des Ehrlichbachs biegen Sie links ab und folgen dem Weg am Bach entlang nach Busbach (gelber waagrechter Strich auf weißem Grund).

 

Braune Markierung "Höhenweg zum Trumsdorfer Berg" (ca. 6 km; Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten)

 

Der Rundweg 5 führt durch eine Hohlgasse, genannt Korngasse am Weiler Wolfsgraben vorbei über die Pfaffenleite zum Lindig, hier freuen Sie sich über die schöne Aussicht und den Blick auf den romantisch eingebetteten Ort Busbach. Nach kurzem Zusammentreffen mit dem Weg Nr. 4 zweigen wir in Richtung Trumsdorf ab und gehen durch den ansteigenden Wald wieder auf der Höhe zur Pfaffenleite zurück, dort erhebt sich vor uns der Burgstall. Beim Abstieg nach Busbach erleben wir immer wieder neue Eindrücke von der herrlichen Landschaft, kommen vorbei am Jugendheim und der Peterskirche zum Fähnleinsbrunnen und erreichen dann wieder den Ausgangspunkt.

 

Orange Markierung "Über den Busbacher Berg nach Alladorf" (ca. 8 km; ca. 2 Stunden)

 

Weg Nr. 6 führt Sie durch Busbach hinauf zur schönen Peterskirche, weiter am Friedhof vorbei, in Richtung Freizeitheim "Haus Busbach", der Aufstieg wird mit einem wunderschönen Blick über Busbach belohnt. Der Markierung folgend geht es weiter über die Pfaffenleite mit wunderbarem Panoramablick weiter nach Alladorf. Die Route führt Sie dann durch Feld und Flur hinauf zum Busbacher Berg mit seiner herrlichen Fernsicht, über den "Bügel" geht's wieder hinab nach Busbach.

 

 

 

 

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://www.freizeit-tourismus-eckersdorf.de/